DAS WAR 2021

Das waren die Hamburger IT-Strategietage 2021 DIGITAL

 

2021 konnten die Hamburger IT-Strategietage pandemiebedingt nur als rein digitale Veranstaltung stattfinden. Ein großer Erfolg waren sie dennoch, die Zahl der Teilnehmer konnte sogar deutlich gesteigert werden: knapp 1500 Teilnehmer*innen meldeten sich zu der fünf-tägigen Veranstaltung an.

Mit dem Slogan „Create you own Agenda” wurde ein dynamisches Format initialisiert, welches jedem Teilnehmer die Möglichkeit bot, sich sein völlig eigenes Konferenzprogramm zusammenzustellen.

Vorträge, Diskussionen und Roundtables fanden diesmal vor der Kamera oder vor dem Monitor statt, insgesamt 51 Stunden gingen live aus Hamburg auf Sendung.  Auch wenn sich das Networking von Angesicht zu Angesicht nicht wirklich ersetzen lässt, waren die Teilnehmer auch digital sehr aktiv: Sie sendeten 6.473 Chat-Nachrichten und nahmen an 675 Face-to-Face Video-Calls teil.

Das Feedback aus der CIO-Community war äußerst positiv, sogar vom Benchmark für digitale Veranstaltungen war mehrfach die Rede. Auch der CIO Beirat der IT-Strategietage bestätigt, dass sich die Teilnahme an einer virtuellen Veranstaltung noch nie so reell angefühlt hat: „Man ist in der Entfernung, hat aber trotzdem das Gefühl, da passiert etwas, da ist Drive, da ist Power,“ so Dr. Bettina Uhlich, Head of Global IT & Processes bei Evonik.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten – den Sprechern, Partnern und Teilnehmern – für diese Power und freuen uns schon auf die kommenden Hamburger IT-Strategietage vom 16. bis 18. Februar 2022, diesmal in einer hybriden Variante.

Marabu-CIO: Ja, wir wurden gehackt, aber das ist keine Schande

Marabu wurde Opfer einer Cyperattacke inklusive Erpressungsversuch – und ging damit an die Öffentlichkeit. Welche Erfahrungen der Farbenhersteller damit machte, berichtete CIO Stefan Würtemberger.

Uniper CIO Bunyan über die beste IT-Entscheidung seines Lebens

Raus aus dem Rechenzentrum von E.ON, rein in die Microsoft Azure Cloud. Über die Vorteile dieses Umzugs berichtete Uniper CIO Damian Bunyan.

Die AI-Anwendungen bei Goldman Sachs

IT-Chefin Joanne Hannaford von Goldman Sachs stellt Anwendungsbeispiele aus den Bereichen Dokumentation, Pricing und Prozessautomatisierung vor. Und sie stellt klar: KI darf keine Blackbox sein.

Die AI-Anwendungen bei Goldman Sachs

IT-Chefin Joanne Hannaford von Goldman Sachs stellt Anwendungsbeispiele aus den Bereichen Dokumentation, Pricing und Prozessautomatisierung vor. Und sie stellt klar: KI darf keine Blackbox sein.

Wenn Künstliche Intelligenz das Gasnetz steuert

Für seine Digitalisierungsinitiative wurde Ralf Werner von Open Grid Europe zum CIO des Jahres gekürt. Zu Recht, wie sein Vortrag in Hamburg bewies.

Die IT-Strategie von Otto-CIO Michael Müller-Wünsch

Technologie und der Zweck, dem sie dient, sollten nie getrennt voneinander betrachtet werden. Das ist die zentrale Botschaft von Otto-CIO Michael Müller-Wünsch.

So arbeitet der DB-Fernverkehr-CIO mit dem Vorstand zusammen

Das Standing der IT verbessern und Digitalisierung gemeinsam mit dem Vorstand vorantreiben: Wie Bernd Rattey das bei der DB Fernverkehr AG geschafft hat, berichtet der CIO auf den Hamburger IT-Strategietagen.

Die IT-Strategie von Lufthansa-Cargo-CIO Göttelmann

Lufthansa Cargo hat den Anspruch, die Digitalisierung der Luftfracht anzuführen. CIO Jochen Göttelmann nimmt die Zuhörer bei den Hamburger IT-Strategietagen mit auf den “digital journey” einer Fracht.

Zukunftsforscher sieht Renaissance der Menschlichkeit kommen

Vordenker Gerd Leonhard appellierte an die CIO-Community, jeden Tag eine Stunde nachzudenken, was morgen sein könnte.

So baut der Volocopter-CDO eine Flugtaxi-Plattform auf

Mit einem digitalen Backbone und großem Partner-Ökosystem will Volocopter das Flugtaxi in die Städte bringen. CDO Alexander Oelling berichtet auf den Hamburger IT-Strategietagen über Möglichkeiten und Herausforderungen.

DIes waren unsere partner 2021

 

 

Co-Host

Lufthansa
SAP