Pfeil
Hamburger IT-Strategietage 2020

SCALING UP THE DIGITAL FRAMEWORK

Agenda 2020

Masterclasses

Auch bei der kommenden Veranstaltung bieten wir Ihnen im Rahmen der Hamburger IT-Strategietage die Möglichkeit, einzelne Themengebiete in einem kleinen Kreis 90 Minuten intensiv und praxisorientiert zu bearbeiten.

Die Teilnehmerzahl für unsere Masterclasses ist stark begrenzt. Für die Teilnahme fallen zusätzliche Teilnahmegebühren in Höhe von 259,- Euro netto an. Die Anmeldung erfolgt im Rahmen der Strategietage-Ticketbuchung.

Masterclass I

Agil mit Sinn und Verstand

Agile Methoden haben auf breiter Front Einzug in die Unternehmen gehalten. In der Praxis kämpft diese Management-Methode jedoch häufig mit überzogenen Ansprüchen, wie sie bei vielen Modeerscheinungen zu beobachten sind oder das Konzept wird nur mit angezogener Handbremse umgesetzt. Die MasterClass stellt den Nutzen der Agilisierung in den Fokus: Die wirksame Entwicklung digitaler Innovations- und Geschäftsmodelle. Es geht um das Potenzial, über agile Methoden konsequent datengetriebene, lernende Innovationsorganisation aufzubauen, und die Notwendigkeit, Agilität ebenfalls konsequent auch ins Business fortzusetzen.

Interaktiv arbeiten wir an:
1. Den Anforderungen an eine neu ausgerichteten IT für „draußen“ (Kunden und Partner)
2. Datengetriebene Agilität als Motor für digitales Business und Plattformen
3. Den Hürden auf dem Weg zu einer lernenden Innovationsorganisation – und ihrer Überwindung
4. Der individuellen Standortbestimmung und den „Next Steps“ für die agile Transformation

Die Teilnahme an der MasterClass setzt erste Erfahrungen mit agilen Methoden voraus.

Der Referent:

Prof. Dr. Tilo Böhmann
Wissenschaftliche IT-Beratung / Academic IT Consulting

Datum und Uhrzeit:

Donnerstag, 13.02.2020
11:45 Uhr bis 13:15 Uhr

Masterclass II

KI – ein deep primer in 90 Minuten

Wenn KI-Techniken eingesetzt werden sollen, sollten eigentlich Nützlichkeit und Verlässlichkeit im Vordergrund stehen. Doch bevor es soweit kommt hilft es, die Grundlagen soweit zu verstehen, damit die verschiedenen Ansätze auseinandergehalten, sowie hinsichtlich ihrer Stärken und Schwächen eingeschätzt werden können. Nur durch ein differenziertes Bild der Einsatzvoraussetzungen, -möglichkeiten und –chancen lassen sich die vermuteten Potentiale der KI auch erfolgreich nutzen. Schließlich geht es darum, für die eigene Organisation die besten Anwendungsfelder systematisch zu identifizieren und erfolgreich in Projekten umzusetzen. Und weil es eben Techniken der „Künstlichen Intelligenz“ sind, hilft es den Projektmentoren auch die rechtlichen, politischen und ethischen Dimensionen abschätzen und darin argumentieren zu können.

In interaktiver Form geht es um:

1. Machine Learning – Künstliche Intelligenz – Robotik: was ist was?
2. Einsatzvoraussetzungen für ML und KI Techniken – Daten und Software als Grundlage
3. Identifikation von Anwendungsfeldern für ML und KI – Ideenfindung und Projektumsetzung
4. Gesellschaftliche Aspekte – zu den rechtlichen, politischen und ethischen Dimensionen von KI

Der Referent:

Prof. Dr. Helmut Krcmar
Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik, TU München & Sprecher des Direktoriums, fortiss GmbH, München

Datum und Uhrzeit:

Donnerstag, 13.02.2020
15:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Masterclass III

Human Leadership: Die Zeiten ändern sich – und Sie?

Der Technologiesturm der Digitalisierung verändert Geschäftsmodelle, Unternehmensorganisationen und selbst unser Verhalten rasant. Konsequent verschärft sich der Wettbewerb im Markt, auch im Arbeitsmarkt, vor allem um die Talente, die die notwendigen Skills für die digitale Transformation schon haben. Als „Leader" führen Sie derweil „beidhändig“, bauen agile Organisation und -Arbeitsweisen auf, akquirieren, halten und fördern Talente, managen Ihr Budget, erreichen Ihre Ziele, sind Vorbild, leben die corporate values und sind innovativ. Das Ganze machen Sie als interner Dienstleister als Profit- oder Cost-Center, egal. Sie steuern alles effizient über KPIs/OKRs, Mails, Meetings und Telkos. Läuft. Oder? Achja – Sie geben „bitte“ im aktuellen Effizienzprogramm noch 15% Ihrer Mitarbeiter und 25% Ihres Budget ab. Kommt Ihnen das bekannt vor? Dann haben Sie wohl die rote Pille genommen, aber das ist okay – machen wir das Beste draus:

Im Workshop erarbeiten wir:
1. Wie Sie eine realistische Positionsbestimmung für sich und Ihr Team definieren
2. Wie Sie zurück in Selbstbestimmung und Selbstwirksamkeit finden
3. Wie Sie in Kontakt mit Ihrem Team kommen/bleiben
4. Wie Sie transformationale Führung in Ihrer Organisation etablieren

Der Referent:

Sven Krüger
Managing Partner, Connected Leadership GmbH

Datum und Uhrzeit:

Donnerstag, 14.02.2020
11:30 Uhr bis 13:00 Uhr