Pfeil
Hamburger IT-Strategietage

SCALING UP THE DIGITAL FRAMEWORK

Nächster Termin

25. - 26. Februar 2021

Agenda 2020

AnwenderRoundTables

Diskutieren Sie in kleiner Runde mit Kollegen*innen eine Vielzahl spannender Themen.

Die AnwenderRoundTables sind ein Erfolgsmodell der letzten Jahre. Dieser, von erfahrenen CIO-Redakteuren moderierte Erfahrungsaustausch, am ersten und zweiten Kongresstag, ist ein fester Bestandteil im Programmablauf.

Das Besondere an den AnwenderRoundTables ist, dass für diese Diskussionsrunden ausschließlich IT-Anwender zusammen mit einem Host zugelassen sind. Es geht um den gezielten Erfahrungsaustausch und das Knüpfen von neuen Kontakten.

Die Session wird durch ein bis zwei kurze Impulsvorträge eröffnet. Im Anschluss kommen die Teilnehmer in kleinen Runden sofort in die Diskussion. Der erste Impuls und kontroverse Fragestellungen liefern hierfür ausreichend Gesprächsstoff.

Für die Registrierung werden alle angemeldeten IT-Anwender Ende Januar angeschrieben. Sichern Sie sich durch eine zeitnahe Anmeldung eine Teilnahme. Die Plätze sind limitiert und werden nach Eingang der Anmeldung vergeben. Sie haben die Möglichkeit, sich für einen der vier AnwenderRoundTables am ersten und am zweiten Tag kostenfrei zu registrieren.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Diskussion.

Tag 1

Der Wettstreit mit den CDOs ist zugunsten der CIOs entschieden – der Kampf um die IT-Hoheit hat aber gerade erst begonnen.

Summary:

Die Rolle der CDOs in der Organisation wird zunehmend unklar: Die digitale Transformation ist vielfach längst Vorstandaufgabe. Oder die CDOs machen sich selbst durch eine erfolgreiche Umsetzung der digitalen Transformation überflüssig. Oft ist aber auch das Gegenteil der Fall: Es zeigt sich immer wieder, dass die CDOs den digitalen Wandel nicht beschleunigen können.

Die Zeit der digitalen Zauberer neigt sich dem Ende entgegen. Der CIO übernimmt wieder, man erwartet endlich funktionierende Geschäftsmodelle, nicht nur Ideen und Pilotprojekte. Die IT muss liefern. Aber kann sie es auch?

Folgende Aussagen stehen zur Diskussion:

  • Die Zeit der Experimente ist vorbei, die IT muss liefern – gefragt sind Enterprise-Ready-Lösungen und noch vieles mehr.
  • Der CIO kann gestalten und muss führen – denn viele Kompetenzen, bisher nur der IT zugeschrieben, besitzen andere Bereiche längst auch.
  • Wir fangen dann mal an – für den Kampf um die IT-Hoheit braucht der CIO eine kluge IT-Strategie.
Der Referent:

Heiko Packwitz
Chief Marketing & Communications Officer, Lufthansa Industry Solutions

Partnered by Lufthansa Industry Solutions

Developers are the new kingmakers - wie Softwarekompetenz zum entscheidenden Erfolgsfaktor wird

Summary:

Egal in welcher Branche, Softwarekompetenz wird zum Kernthema vieler Unternehmen. Neue Technologien, hochqualifiziertes/geschultes Fachpersonal und Agilität spielen dabei ein große Rolle. Für die meisten traditionsreichen Unternehmen bedeutet das die Umstellung etablierter Prozesse, Arbeitsweisen und kultureller Aspekte. Auch Microsoft musste sich dieser Transformation stellen, um wieder als innovatives und kundenorientiertes Unternehmen wahrgenommen zu werden. Wir möchten mit Ihnen diskutieren und auch offen über eigene interne Erfahrungen und Herangehensweisen sprechen.

Folgende Aussagen stehen zur Diskussion:

  • Welche Herausforderungen müssen überwunden werden, um als DevOps-orientierte Organisation die eigene Innovationskraft zu maximieren?
  • Wie erhöht man die Attraktivität als Arbeitgeber in einem stark umkämpften Markt der Fachkräfte?
  • Wie sieht der moderne Entwicklerarbeitsplatz aus, um maximal produktiv, sicher und agil arbeiten zu können?
Der Referent:

Oliver Gürtler
Senior Director of Cloud & Enterprise Business Group, Microsoft Deutschland

Partnered by Microsoft

Innovation as Gamechanger – Culture, Organizations and Mechanisms

Summary:

Unternehmen werden auch in 2020 mit der Herausforderung konfrontiert, sich an steigende Anforderungen und verändertes Konsumverhalten ihrer Kunden anzupassen, neue disruptive Geschäftsmodelle umzusetzen, und dabei stetiges Umsatzwachstum zu garantieren. Strategisches Management sucht daher nach Möglichkeiten, Innovation innerhalb des Unternehmens zu ermöglichen und zu beschleunigen.

In diesem Roundtable erhalten Sie exklusive Einblicke in die Werkzeuge, die Amazon Web Services (AWS) nutzt, um kundenbasierte Innovationen voranzutreiben. In direktem Austausch mit Ihren Fachkollegen erhalten Sie Gelegenheit, Best Practices zu teilen und tiefer in Themen wie Innovationskultur, Organisationswandel und Fokussierung auf den Endkunden einzutauchen.

Folgende Aussagen stehen zur Diskussion:

  • Innovation startet stets mit dem Kunden
  • Ohne einen Wandel der Firmenkultur kann keine stetige Innovation stattfinden
  • Innovatives Denken entsteht nicht im Vakuum, sondern wird durch erprobte Mechanismen und Prozesse gefördert
  • Je mehr Verantwortung und Entscheidungskraft bei kleinen, agilen Teams liegt, desto innovativer wird das gesamte Unternehmen
Der Referent:

Florian Hartwig
Head of Enterprise, Amazon Web Services DACH

Partnered by AWS

DEVOPS, CLOUD UND AGILE - DIE DREI SÄULEN FÜR EINE NACHHALTIGE TRANSFORMATION!

Summary:

Wir wollen diskutieren was das richtige Rezept für die Steigerung von Agilität und Innovationsfähigkeit in einer hybriden Multicloud-Welt ist.

Folgende Aussagen stehen zur Diskussion:

  • DevOps & Automation – die Open Source Katalysatoren für eine zukunftsfähige Digitale Transformation
  • DevOps, Containers & Microservices – ein unerreichtes Erfolgspaket für viele Unternehmen?
  • Need for Change – Kulturwandel als die Grundvoraussetzung für eine nachhaltige Transformation
Die Referenten:

Robert Lindner
Regional Manager Germany, Red Hat GmbH

Horst Thieme
Head of Sales Specialists Cloud, Middleware, OpenShift and Storage DACH, Red Hat GmbH

Partnered by Red Hat

Tag 2

Masterplan digitale Transformation – Meistern Sie die neue hybride Welt!

Summary:

Am Anwender-Roundtable der Software AG steht die digitale Transformation in die hybride Welt im Vordergrund. Bei der Umsetzung von Cloud-Strategien tun sich mehr und mehr Fragen für Sie auf. Neue Aspekte treten in den Vordergrund, Effizienz, Optimierung und Kosten müssen bedacht werden, integrierte Datensichten ermöglichen völlig neue Geschäftsmodelle mit digitalen Services. Anhand von aktuellen Use Cases und Szenarien gehen wir das Thema gemeinsam an.

Folgende Aussagen stehen zur Diskussion:

  • 2019 war das Jahr der Cloud. Jahrelang haben sich Entscheidungen durch „Cloud First“ Strategien angebahnt, jetzt werden sie in die Tat umgesetzt!
  • Die massive Transformation in die Cloud muss strategisch geplant und gesteuert werden. Das gelingt nur, wenn Sie zu jedem Zeitpunkt wissen, wo Sie stehen, welche Risiken Sie haben und ob Sie die gesteckten Ziele erreichen können!
  • „Cloud“ gibt ein Versprechen von hoher Agilität und universeller Wahlfreiheit. Nur mit einer End-Nutzer- freundlichen Technologie halten Sie Schritt mit der neuen Business Dynamik!
  • Integrierte IoT-Daten sind neue Werte für Ihr Unternehmen. Sensor- und Maschinendaten bringen völlig neue Datentypen und Datenmengen in Ihr Unternehmen. Diese Daten brauchen Kontext!
Die Referenten:

Benno Quade
Chief Operating Officer der Software AG

Marcus Frantz
Konzern CIO, ÖBB

Partnered by Software AG

Cloud Transformation – Innovation versus Effizienz

Summary:

Hat man sich für Cloud als neue Target-Plattform entschieden, geht es meist darum, die bestehende Applikationslandschaft auf die neue Plattform zu migrieren. Oft lauert hier bereits die erste Hürde: Sollten alle Applikationen „As-Is“ und ohne Modifikationen migrieren oder sollten alle Applikationen transformiert werden?

Folgende Aussagen stehen zur Diskussion:

  • Ist es besser alle Applikationen so schnell wie möglich auf eine Cloud Plattform zu migrieren und dann Veränderungen durchzuführen? Oder sollten alle Applikationen erst modifiziert werden?
  • Nur wenn die komplette Landschaft auf Cloud umgestellt wurde, werden Benefits für die gesamte Unternehmung generiert.
  • Cloud Transformation bedeutet entweder Applikationen rehost oder replatform. Eine andere Vorgehensweise gibt es nicht.
Der Referent:

Gunnar Menzel
Chief Technology & Innovation Officer, Capgemini Europe

Partnered by Capgemini

IT Security by Design – denn jede Anwendung ist ein Sicherheitsrisiko

Folgende Aussagen stehen zur Diskussion:

  • IT Sicherheit als hoheitliches Thema. Ist es vertretbar, den Schutz kritischer Services wie Banking, Energieversorgung oder Gesundheit über außereuropäische Anbieter abzuwickeln? Wir geben ja auch nicht Kernkompetenzen wie Polizei oder Verteidigung an andere Länder ab.
  • Kann man sich überhaupt vor Angriffen aus dem Internet schützen? Cyberangriffe nehmen rasant zu und das Internet of Things wird zukünftig exponentiell mehr Angriffsfläche bieten. Wie begegnet man sowohl breitbandigen als auch punktuellen Angriffen in diesem Katz und Maus Spiel? Ist das derzeitige Modell der passiven Abwehr zukunftsfähig?
  • IT-Sicherheit messbar machen – brauchen wir Zertifizierungen? Zertifikate für IT Sicherheit – analog zu Lebensmittelampeln oder Energieratings für Elektrogeräte – Fluch oder Segen? Machen Sicherheits-Zertifizierungen von IT-Anbietern, Servern oder Cloud-Diensten Sinn? Soll man Sicherheitsstandards für IoT Devices einführen?
Die Referenten:

Paul Kaffsack
Geschäftsführer Myra Security GmbH

Hendrik Hoffmann
Bereichsleiter Technology & Data, Sparkassen-Finanzportal GmbH
Partnered by Myra Security

Was bringt die Zukunft der Container-Technologie und wird Frankfurt bald der grösste IT-Containerhafen Europas?

Summary:

Der Container als standardisierte Transporteinheit hat die globale Logistik revolutioniert. Modularisierte und containerisierte IT-Systeme schicken sich an, eine ähnliche Revolution im Bereich der IT-Architektur auszulösen. Doch ähnlich, wie für den effizienten und flexiblen Umschlag von Fracht-Containern erst grosse Containerschiffe und umfangreiche Hafenanlagen gebaut werden mussten, muss auch die IT-Infrastruktur mit dem Wandel der Systeme mithalten. Zentralisierte und monolithische Konzepte sind den flexiblen und agilen Ansprüchen von heute nicht mehr gewachsen.

Folgende Aussagen stehen zur Diskussion:

  • Jede Applikation kann heute modularisiert werden und in einem Container laufen. Grosse IT Infrastrukturen sind dafür nicht mehr nötig.
  • Moderne Cloud Infrastrukturen machen Applikationen und Daten automatisch an jedem Ort und zu jeder Zeit verfügbar. Latenzen und Bandbreiten werden damit unerheblich.
  • Container und Clouddienste machen jede Infrastruktur austauschbar. Netzwerke und Rechenzentren können einfach per Software definiert und implementiert werden.
Der Referent:

Dietmar Keßler
Marketing Director Equinix Germany GmbH

Partnered by Equinix